preloader image of the website
preloader image of the website

Das Offensichtliche verstehen.

Big Data
||
Data Analytics
||
Platform Economy
||
Disruption
||
Digital Value Chain

Das Offensichtliche verstehen.
Das ist Sinn und Zweck unserer Arbeit an datengetriebenen Innovationen und Geschäftsmodellen.

Unaufhaltsam verändern Daten und Künstliche Intelligenz (KI) sämtliche Bereiche unseres Lebens. Um dieser tiefgreifenden Transformation gewachsen sein sein – sie also nicht als als Bedrohung, sondern Chance zu verstehen – brauchen Entscheiderinnen und Entscheider ein Grundverständnis der Treiber und Zusammenhänge, die diese Veränderungen maßgeblich beeinflussen.

 

Ein Blick auf die aktuelle wirtschaftliche Situation zeigt: Die Auswirkungen dieser neuen Technologien sind eklatant. Es gibt heute kaum eine Branche, einen Markt, einen Wertschöpfungsprozess oder eine Organisation, die nicht von den Auswirkungen von Daten & Algorithmen betroffen ist.

Obwohl die Fähigkeiten, diese Kräfte zu adressieren, zu analysieren und zu nutzen, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen, von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sind, ist die Notwendigkeit, sich damit auseinanderzusetzen, unbestritten und über alle Branchen hinweg weithin akzeptiert.

 

Das ist der Punkt, an dem unser Data Driven Innovation Framework ins Spiel kommt. Um diese neuen Arten der Wertschöpfung erfolgreich zu gestelten, muss jedes Design von datengetriebenen Geschäftsmöglichkeiten unterschiedliche Perspektiven strukturiert und systematisch einbeziehen.

Von einzelnen Anwendern und ihren Bedürfnissen (sowie ihrer Bereitschaft, für neue datengetriebene Lösungen zu zahlen) über Fragen der Datenqualität und technologischen Herausforderungen bis hin zu messbaren Netzwerkeffekten in einem bestehenden Ökosystem von Kunden und Partnern müssen all diese Perspektiven geschickt kombiniert werden, um das Potential jeder datengetriebenen Innovation zu entfalten.

Das ist unser Anspruch: Die Arbeit mit dem DDI Framework ermöglicht es jedem Unternehmen, die zentralen Fragestellungen rund um neue, datenbasierte Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu verstehen und daraus Initativen und konkrete Maßnahmen abzuleiten, mit denen die eigene Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig auf eine zukunftsfähige Grundlage gestellt wird.

WAS

Der Data-Driven Innovation (DDI) Framework ist eine systematische Vorgehensweise, um die zentralen Herausforderungen datengetriebener Innovationen zu verstehen und diese im eigenen Tagesgeschäft erfolgreich umzusetzen. Startups, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne bekommen mit diesem Vorgehen ein Werkzeug in die Hand, um das Potential datengetriebener Geschäftsmodelle im Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage auszuloten und es in praxisrelevante Erfolgsfaktoren zu übersetzen.

Das DDI Framework basiert auf einem theoriegeleiteten Modell und der dazugehörigen empirischen Forschung. Es beschreibt alle relevanten Dimensionen eines daten-getriebenen Geschäfts. Auf der Angebotsseite geht es dabei in erster Linie um die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, die präzise auf einen spezifischen Kundennutzen ausgerichtet sind. Dazu gehört die Auseinandersetzung mit den zugrundeliegenden Technologien sowie eine Analyse der Verfügbarkeit und Qualität der nutzbaren Daten. Auf der Nachfrageseite geht es um ein genaues Verständnis der relevanten Märkte und das Zusammenspiel einzelner Stakeholder in einem klar definierten Ökosystem. Ein Wesensmerkmal aller daten-getriebenen Innovationen ist ihr netzwerkförmiger Charakter. Welche Partner demnach mit ihren jeweils eigenen Interessen daran beteiligt sind, wie diese Netzwerk-Effekte nachhaltig in eine eigene Geschäftsstrategie übersetzt werden können.

Welche Art von Geschäft überhaupt betrieben wird ist eine weitere wichtige Einflussgröße, die über Erfolg und Misserfolg einer daten-getriebenen Innovation entscheidet.